Hohenroda Samstag: Theoretischer Teil

Am Samstag den 12.05.2018 war der DKS auf dem 29.Kleinwuchsforum im Hessen Hotelpark Hohenroda besonders aktiv. Unter der Moderation von Marco Frerichs und Marib Aldoais gab es vormittags ein sehr theoretisches Input zum Thema Sport. Zu Beginn wurde der neue Arbeitskreis „Deutscher Kleinwuchs-Sport“ nochmals vorgestellt. Im Anschluss berichteten Lars Pickardt, der Vize Präsident der DBS-Jugend, über den Deutschen Behindertensportbund und Thorsten Picha, ein Trainer von Team United, über die DFB Stiftung Sepp-Herberger. Auch das Team United wurde von ihrem Kapitän Tobias Wentzell vorgestellt. Im Anschluss daran wurden einige Sportarten aus erster Hand von Kleinwüchsigen präsentiert.

Unter den Sportarten waren:

  • Leichtathletik
  • Reiten
  • Fußball(-trainer)
  • Basketball

Anhand dieser Vorträge wurde deutlich, dass Kleinwüchsige trotz ihrer Größe an den verschiedensten Sportarten aktiv teilnehmen können. In manchen Sportarten kann man einen Ausgleich durch Anpassungen des Equipments schaffen, den Sattel und die Zügel beim Reiten, oder durch das Perfektionieren der Technik, z.B. beim Fußball oder Basketball. Es ist meistens nur eine Sache der Disziplin, der Willenskraft, aber auch des sozialen Umfeldes. Die Devise lautet also: „Gib niemals auf, auch wenn du es schwerer hast als deine Freunde! Es ist alles möglich!“