Übung 4-Stützübung

Kleinwuchsspezifisches Problem:

Aufgrund des Kleinwuchses (besonders bei Achondroplasie) haben viele Betroffene eine Fehlhaltung des Oberkörpers und neigen diesen, besonders beim schnellen Gehen, vermehrt nach vorne.

 

Ziel der Übung:

  • Kräftigung der Rumpf- und Stützmuskulatur
  • Verbesserung der Oberkörperaufrichtung

 

Ausgangsstellung:

Vierfüßlerstand auf Händen und Knien, Hände stehen unter den Schultern, Finger zeigen nach vorne, Knie stehen unter den Hüften, der Rücken ist gerade

Ausführung:

Den Rücken abwechselnd in eine gerade und eine gebeugte Position (Katzenbuckel) bringen.

 

Varianten:

Die Übung lässt sich folgendermaßen erschweren:

  • Abwechselnd eine Hand vom Boden lösen und den gestreckten Arm nach vorne oben heben, Achtung: Hierbei sollte die übrige Ausgangsstellung beibehalten werden
  • Arm 5 Sekunden oben halten, dann wechseln
  • Ausgangstellung: Stand mit Blick zur Wand, Hände stützen sich auf Schulterhöhe an der Wand ab, Finger zeigen nach oben; Ausführung: Liegestütze an der Wand, hierbei sollte die Bauchmuskulatur angespannt werden; je weiter man von der Wand entfernt steht, desto schwieriger wird die Übung