Übung 5-Armextension (Werfen)

Kleinwuchsspezifisches Problem:

Durch den Kleinwuchs sind die Betroffenen vermehrt auf den Einsatz ihrer Arme im Vergleich zu Normwüchsigen angewiesen (ggf. auch zur Nutzung von Hilfsmitteln, die ihre Einschränkungen, die sie in der Mobilität durch ihre Dysproportionierung haben). Deshalb ist eine Kräftigung der oberen Extremitäten wichtig, um den Betroffenen eine möglichst gute Integration zu ermöglichen.

 

Ziel der Übung:

  • Verbesserung der Armbeweglichkeit und Rumpfaufrichtung

 

Ausgangsstellung:

Sitz mit aufgestellten Füßen, ohne Anlehnen des Rückens

Ausführung: kleinen Ball (Tennisballgröße) mit Schwung des Armes nach vorne werfen, hierzu sollte der Arm soweit wie möglich nach oben gestreckt werden, der Rücken bleibt gerade und darf nicht nach hinten gelehnt werden. Es wird abwechselnd mit beiden Armen geworfen.

 

Varianten:

Die Übung lässt sich folgendermaßen erschweren:

  • Beide Arme werfen einen größeren Ball (ca. 10-20 cm Durchmesser)
  • Ball aus dem Stand heraus werfen; Variante nur wählen, wenn das Hohlkreuz bei der Ausführung nicht größer wird